Was ist denn das für ein Kraut?

Meine beste Freundin ist für mich am Wochenende zur Dealerin geworden!

Aber keine Sorge, alles gaaanz legal.
Bei dem Stoff handelt es sich nämlich um Pfefferminze.
Die Blätter sahen schon so aus, wie ich sie in Erinnerung hatte, wenngleich der „Duft“ eher befremdlich war. Das Kraut roch nicht im Geringsten nach Pfefferminze.
Auch Reiben an den Blättern, um die ätherischen Öle hervorzuholen, brachte nicht das gewünschte Ergebnis. Erst ein Glas Tee konnte mich zweifelsfrei von der Art des Krautes überzeugen.

Minz-Tee
Es war schon ziemlich lange her, dass ich etwas mit frischer Minze angestellt habe… und selbst da, war es glaube ich nicht viel mehr, als ein frischer Minz-Tee!
Weiterlesen

Ich mag keine ganzen Kuchen durch die Gegend schleppen…

Nein!

Und damit stehe ich vor einem echten Dilemma: Lass‘ ich den Kuchen zu Hause stehen und seine Kalorien häßliche Pfunde auf meinen Hüften bilden? Niemals! 

Was also tun? Eigentlich ganz leicht. Ich mache einfach keinen großen Kuchen… sondern viele Kleine!

Gesagt – getan. In der vergangenen Woche kam aus immer der gleichen Richtung (hallo, Daniel) der Wunsch, gern mal wieder russischen Zupfkuchen essen zu wollen.

„Warum nicht?“, dachte ich mir und machte mich gleich auf die Suche nach dem Rezept in meinem geerbten Backbuch. Ich blätterte also vorsichtig durch die inzwischen schon recht abgegriffenen Seiten des Ordners und fand schließlich Mutters Rezept. Weiterlesen

Alles neu, macht der Mai … äh, nein …. der April!

Die Zeit wird immer schnelllebiger hektischer!

Wo laut eines alten Sprichwortes früher noch der Mai alles neu machte, tut es jetzt schon der April! Na, wenigstens bei mir – obwohl… Streng genommen hätte bereits der vorletzte Mai das alles neu machen sollen. Nun muss es der April richten. Mit meiner Hilfe… 

Wenn ich schon die Gardienenschiene angebracht habe, dann wollte ich heute auch noch den Vorhang daran hängen sehen.
Deshalb habe ich mal in meinen Stoffvorräten gestöbert und nach etwas passendem gesucht… Landhaus-Stil war das Stichwort.
Nichts leichter als das. Ich fand noch eine ausreichende Menge meines Lieblings-Blumenstoffes aus dem großen schwedischen Möbelhaus. Dazu passte ein Rest eines karierten Stoffes, den ich vergangenen Monat für eine Latzschürze gebraucht hatte. Weiterlesen

Aprilwetter…

Es ist deutlich zu erkennen, wir haben April!

Was für ein abwechslungsreicher Tag – nicht nur was das Wetter angeht.
Nach dem Erwachen heute morgen, blickte ich aus dem Fenster und freute mich auf einen sonnigen Samstag. Also sprang ich aus den Federn und machte mich frisch ans Werk… Na ja, nicht ganz: Frisch, wollte zunächst mal meine Wohnung gemacht werden. Und da ich an diesem Wochenende sturmfreie „Bude“ habe, konnte ich mich – was die „Sanierung“ der vier Wände anging, richtig auslassen.

Als ich im Schlafzimmer saugte, fiel mir schon wieder einmal die Gardinenschiene vor die Füße, die ich schon seit Monaten in der Küche unter der Arbeitsplatte anbringen wollte. „Verflixt“…
Meine Tagesplanung heute war jedoch so flexibel, dass ich kurzerhand die Säge und den Zollstock aus dem Schrank holte und zu Werke ging. Schnell war die länge ausgemessen und die Schiene zugesägt. Mit wenigen Schrauben waren die Platte und die Schiene miteinander vereinigt.
„Na Bitte!“ War doch jetzt kein Hexenwerk. Ich kann mir heute wirklich nicht mehr erklären, warum ich das nicht schon lange mal gemacht habe. Mit diesem Erfolgserlebnis im Kopf, wandte ich mich wieder dem Schlafzimmer zu, um dort die Arbeit zu Ende zu bringen.
Kurz darauf stand ich im Wohnzimmer. Gewohnheitsmäßig war hier nicht viel zu tun, weil ich hier sowieso meist aufräume, bevor ich zu Bett gehe. Aber diese CD-Regale um den Fernseher….. ich wollte schon ewig ein Regal dazwischen anbringen, um das selbstgebaute Konstrukt „abzurunden“ …. Irgendwann würde ich auch das in Angriff nehmen, dachte ich.
Während ich mir anschließend in der Küche und im Bad zu schaffen machte, musste ich an diese „Baustelle“ Regal im Wohnzimmer denken. Dabei fiel mir auch ein, dass ich neben den Küchenschrank ein kleines Regal zum Fenster hin anbringen wollte….
Ärgerlich – überall zeigte sich heute diese kleinen Baustellen, die schon lange erledigt sein sollte. Im Endspurt des „Putz-Marathons“ beschloss ich, anschließend in den Baumarkt zu fahren, und alles Nötige zu besorgen, um die Baustellen abarbeiten zu können. Nebenbei könnte ich auch schon mal Kräuselband und Röllchen kaufen, um für den Küchenvorhang alles da zu haben. Gesagt – getan! Weiterlesen

Geschafft…

Das ist er also gewesen – mein erster Tag als Blogger.
Es war noch ein Bisschen holprig – ich musste mich mit der Technik hier auseinandersetzen. Ich würde lügen, wenn ich sagte, dass ich es nun „unter Kontrolle“ habe, aber ich denke, es wird besser!

Ich hoffe, ich habe mit den ersten Beiträgen Lust auf mehr machen können. Es würde mich freuen, wenn Ihr wieder mal reinschaut.

Habt noch einen schönen Abend, bis Bald.

Erdnussbutter-Wochen, die Zweite

Nun – Erdnussbutter kann – widererwarten – doch lecker sein, sofern ich sie nicht pur essen muss. In Kombination mit Schokolade wird daraus ein echter Genuss!

Deshalb habe ich nach dem Erfolg mit den Erdnussbutter-Schokoladen-Cookies – sie kamen bei Freunden und Nachbarn hervorragend an – begonnen zu „experimentieren“. Weiterlesen